Armut in Port au Prince

Armut in Port au Prince

Nach dem Erdbeben im Januar 2010 leiden die Menschen in und um Haitis Hauptstadt Port au Prince unter noch größerer Armut als zuvor. Aufgrund der hohen Kriminalität in den Slums zieht es immer mehr Menschen in die überlastete Hauptstadt. Bild: United Nations Development Programme/Flickr.com

Eine Antwort auf Armut in Port au Prince

  1. SGMI sagt:

    Mittlerweile ist das Ereignis nun ja schon einige Jahre her. Dennoch ist die Situation in Port-au-Prince nach wie vor problematisch. Man kann nicht behaupten, dass sich wirklich viel getan hat und die Hilfe, die von vielen versprochen wurde, wirklich angekommen ist. Deshalb ist es wichtig, dass hier und auch an anderer Stelle weiter auf die Probleme und Herausforderungen aufmerksam gemacht wird. Wir alle tragen eine gewisse Verantwortung wenn es darum geht, Hilfe zu leisten und für eine stabile und gerechte Zukunft zu sorgen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>