An der Küste Portugals: Europa hat sein erstes Surfreservat

Die Surffans auf dem europäischen Kontinent können scih freuen: die Organisation World Surfing Reserves (WSR) hat den Strandabschnitt von Ericeira nun offiziell zum ersten offiziellen Surfreservat Europas erklärt. Die Küste in der Nähe der Hauptstadt Lissabon wird jetzt in einem Atemzug mit namhaften Surfgebieten wie Malibu und Santa Cruz in Kaliforniern oder der australischen Manly Beach genannt.

Teil des Surfreservats ist auch der Strand Ribeira d´llhas, bekannt für seine großen Wellen und seit 1985 auch als Austragungsort der Surfweltmeisterschaften. Die World Surfing Reserves wurden im Jahr 2008 in Kalifornien ins Leben gerufen und verfolgt nun das Ziel geeignete Küstengebiete für Surfer zu schützen. Als Kriterien für die Auszeichnung gelten harte Bedingungen: so entscheiden nicht nur die Qualität und Beständigkeit der Wellen, sondern auch die Bedeutung für die Surfkultur und umwelttechnische Fakten über eine Aufnahme in den elitären Kreis.

Bild: Turismo de Portugal

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Kultur, Portugal abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>